Flyer Trans-x in der Arbeitswelt Seite 1

06. April 2016 >  Keine Kommentare

Vernissage zur Ausstellung "Trans* in der Arbeitswelt"

Am 11. April 2016 eröffnen wir um 13 Uhr in Eurer Harzmensa die Wanderausstellung "Trans* in der Arbeitswelt". Die Ausstellung zeigt 12 mutige, transgeschlechtliche Menschen an ganz unterschiedlichen Arbeitsplätzen: in Büros, in Produktionsbetrieben, als Lehrende oder LKW-Fahrende.

Die Wanderausstellung der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen des Landes Berlin entstand im Rahmen des Projektes Trans* in Arbeit unter künstlerischer Leitung der Fotografin Anja Weber und besteht aus 12 Einzelporträts von transgeschlechtlichen Menschen. 
Kuratiert wird die Ausstellung von der Grünen Hochschulgruppe Halle und dem Fachzentrum für geschlechtlich-sexuelle Identität BBZ "lebensart" e.V.

“Trans* Menschen sind auch an der Uni - als Lernende oder Lehrende - immer noch mit vielen Herausforderungen und Vorurteilen konfrontiert." erläutert Felix Hoffmann von der Grünen Hochschulgruppe. "Mit der Ausstellung möchten wir Studierende, Professor*innen und Mitarbeiter*innen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg einladen, über die Situation transgeschlechtlicher Menschen nachzudenken und Trans*Studierende und Trans*Lehrende an der MLU ermutigen, ihre Identität offen auszuleben. Wir erhoffen uns, dass die Ausstellung dazu beiträgt, das Thema Transsexualität im universitären Kontext in die Hochschulöffentlichkeit zu tragen und für die damit einhergehenden Herausforderungen zu sensibilisieren.”

Die Vernissage findet am 11. April 2016 um 13 Uhr in der Harzmensa des Studentenwerkes Halle, Harz 41, 06108 Halle (Saale) statt. Vertreter der Presse sind hierzu herzlich eingeladen.

Ab dem 12. April 2016 kann die Ausstellung dann zu den regulären Öffnungszeiten der Harzmensa besucht werden. Der Eintritt ist natürlich frei.

Habt Ihr Fragen zu dieser Ausstellung oder Lust, ein eigenes Projekt bzw. eine eigene Ausstellung durchzuführen? Informiert Euch zu den vielfältigen Möglichkeiten der kulturellen Förderung Eures Studentenwerkes Halle, ruft an oder schreibt uns eine E-Mail. 

 

Hinterlasse eine Nachricht

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz