Ab sofort neue Formblätter

Für die Beantragung des BAföG gibt  es seit dem 21.04.2016 neue Formblätter. Bitte benutzen Sie für Ihre Antragstellung nur noch diese Formulare. Zu finden sind diese auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter www.bafög.de.


Anträge und Formulare

Regeln zur Antragstellung

Vorab das Wichtigste

Die Ausbildungsförderung sollte möglichst vor der Immatrikulation (bei einem Wiederholungsantrag bereits im Januar zum Sommersemester bzw. im Juli zum Wintersemester) beantragt werden, denn Ausbildungsförderung wird nicht rückwirkend gewährt, sondern erst vom Monat der Antragstellung an bzw. ab Beginn des Monats, in dem die Ausbildung aufgenommen wird.

Die Antragstellung kann nur schriftlich erfolgen. Die
Formblätter und die entsprechenden Merkblätter liegen im rechten Eingangsbereich des Studentenwerks Halle in der Wolfgang-Langenbeck-Str. 5 aus und können dort montags bis freitags von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr abgeholt werden.

Auch im Studierenden-Service-Center im Löwengebäude erhalten Sie die notwendigen Formblätter (Öffnungszeiten).

Die Formblätter können auch online (http://www.bafoeg.bmbf.de/) ausgedruckt werden. Fristwahrend ist aber auch ein formloser Antrag möglich.

In der Regel wird über einen Antrag für ein Jahr entschieden. Folgeanträge sollten spätestens zwei Monate vor dem Ende des Bewilligungszeitraums vorliegen, um eine Weiterförderung ohne Unterbrechung sicher zu stellen (Denken Sie an Ihre festen Ausgaben!). Das Ende des Bewilligungszeitraumes ergibt sich aus Ihrem Bescheid über Ausbildungsförderung (Feld 2!!).

Übrigens:
Es besteht ein Rechtsanspruch auf Ausbildungsförderung nach den Vorgaben des BAföG. Deshalb sollte es auch in Ihrem Interesse liegen, Ihren Förderungsanspruch der Höhe nach voll auszuschöpfen.
Nehmen Sie daher das Beratungsangebot des Amtes für Ausbildungsförderung wahr, um eine optimale Förderung zu erhalten. Einen Beratungstermin außerhalb der offiziellen Sprechzeiten können Sie jederzeit unter +49 345 68 47 113 vereinbaren.