Das Studentenwerk als Partner im sozialen Netzwerk

Angesichts komplizierter Regelungen wird es auch für euch immer schwieriger, eure eigenen Rechte und Pflichten zu erkennen und auf die eigene Situation anzuwenden. Hier informieren wir sachkundig, beraten umfassend und bieten Hilfeleistungen an.

Den Mittelpunkt steht die Einzelberatung. Sie erfolgt vor allem  in persönlichen Gesprächen. Darüber hinaus beantworten wir auch eine große Zahl telefonischer und schriftlicher Anfragen und E-Mails. Wir bieten euch auch eine bundesweit kostenfreie Hotline unter der Nummer +49 800 30 968 00 an.

Habt ihr spezifische Probleme, z. B. als internationale Studierende, Studierende mit Kind oder Studierende mit Handicaps, könnt ihr ergänzend zu den Einzelgesprächen auch Gruppengespräche, Informationsveranstaltungen und spezielle Sprechstunden wahrnehmen.

Da eure Probleme meist sehr komplex sind, versuchen wir, zunächst das Beratungsanliegen zu klären. Aus dieser komplexen Herausforderung ergab sich für uns die Notwendigkeit, Partner für eine umfassende Orientierung in eurerm sozialen Umfeld zu finden. Durch das Studentenwerk Halle wurde deshalb seit Oktober 2002 der Aufbau eines sozialen Netzwerkes forciert, um gemeinsam mit den Partnern jene Schnittstellen zu finden, die einen optimalen Zugang zu den Leistungen und Beratungsfeldern für euch zulassen.


1. Beratung zu Sozialleistungsansprüchen

  • Allgemeine Sozialleistungsansprüche
  • Spezielle Leistungsansprüche für behinderte oder chronisch kranke Studierende
  • Spezielle Leistungsansprüche für Schwangere, Alleinerziehende sowie studierende Eltern

2. Beratung zu Förderungsmöglichkeiten; Servieleistungen und Jobben

  • Gewährung finanzieller Hilfen aus Mitteln des Studentenwerkes Halle'
  • Stipendien, Darlehen und finanzielle Vergünstigungen
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Jobben während des Studium 

3. Beratung für Zielgruppen

  • Schwangere, Alleinerziehende und Eltern
  •  internationale Studierende
  • behinderte und chronisch kranke Studierende

4. Psychosoziale Beratung

  • Einzelberatung
  • regelmäßige Gruppentreffen
  • Thematsche Veranstaltungen
  • Selbsthilfegruppen

5. Sonstige Angebote  

  • Erstsemesterinformatinsveranstaltungen innerhalb der zentralen Einführungswoche der Hochschulen
  • gemeinsame Informationsveranstaltungen mit leitenden Mitarbeitern von Sozialleistungsträgern
  • Hilfestellung bei der Kontaktaufnahme mit Ämtern, Behörden und anderen Einrichtungen