Krankenversicherungspflicht

Alle Studierenden in Deutschland, auch internationale Studierende, müssen in einer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse versichert sein. Eine Immatrikulation an einer deutschen Hochschule erfolgt nur, wenn du den Versicherungsnachweis einer Krankenkasse vorlegen kannst.

Gesetzliche Krankenversicherung:
Studierende haben bis zum 30. Lebensjahr oder 14. Fachsemester einen Rechtsanspruch auf eine studentische Pflichtversicherung zu einem günstigen Tarif von derzeit ca. 78 €. Diese Möglichkeit der Pflichtversicherung ist aber zeitlich begrenzt. Mit der Vollendung des 14. Fachsemesters oder des 30. Lebensjahres endet dieser günstige Tarif. Für ein Semester bieten dir die Krankenkassen einen noch günstigen Absolvententarif, der derzeit bei 90-100 € liegt. Danach hast du in einer gesetzlichen Krankenkasse nur noch die Möglichkeit einer freiwilligen Versicherung. Für diese freiwillige Versicherung liegt der Beitrag bei monatlich ca.160 € in der Krankenkasse.

Private Krankenversicherung:
Solltest du dich schon zu Beginn des Studiums für eine private Krankenkasse entschieden haben, beachte bitte:
Einmal privat versichert, kannst du während des gesamten Studiums nicht mehr in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln.

Für TeilnehmerInnen eines studienvorbereitenden Sprachkurses besteht kein Anspruch auf eine gesetzliche Krankenversicherung. Du musst dich für diese Zeit privat versichern. Danach kannst du dich mit Studienbeginn gesetzlich versichern.

Für diese TeilnehmerInnen von Sprachkursen und Studienkollegs sowie Studierende, die das 14. Fachsemester oder das 30. Lebensjahr vollendet haben, hat das Deutsche Studentenwerk (DSW) einen Rahmenvertrag mit dem Unionsversicherungsdienst und der Victoria Lebensversicherung abgeschlossen. Detaillierte Infos hierzu erhälst du unter:
http://www.internationale-studierende.de/fragen_zur_vorbereitung/einreise/krankenversicherung/

Anerkennung ausländischer Krankenversicherungen:
Solltest du in deinem Heimatland über eine Krankenversicherung verfügen, kannst du prüfen lassen, ob diese Versicherung auch in Deutschland Anerkennung findet. Ausführliche Informationen findest du auch beim Deutschen Studentenwerk (DSW).