Studentenwerk Halle

Überbrückungshilfe für Studierende in pandemiebedingter Notlage

Was Ihr zur Antragstellung wissen müsst

Die Bundesrepublik Deutschland hilft Studierenden, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, mit insgesamt 100 Millionen Euro Zuschüssen. Je nach nachgewiesener Bedürftigkeit können zwischen 100 Euro und 500 Euro als nicht rückzahlbarer Zuschuss durch die Studenten- und Studierendenwerke gezahlt werden. 

Voraussetzungen:
Die Überbrückungshilfe können in- und ausländische Studierende beim Studentenwerk Halle online beantragen, die an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle, der Hochschule Merseburg sowie der Hochschule Anhalt immatrikuliert und nicht beurlaubt sind. Außerdem gilt:

  • Ihr müsst nachweislich in einer pandemiebedingten Notlage sein und dürft zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht mehr als 500 Euro auf dem Konto haben. 
  • Der Antrag kann nur einzeln für die Monate Juni, Juli und August 2020 gestellt werden. Sollte die pandemiebedingte Notlage über den Juni hinaus weiterbestehen, kann jeweils ein weiterer Antrag für Juli und/oder August gestellt werden.
  • Im Monat, in dem Ihr die Überbrückungshilfe beantragt, dürft Ihr keine weitere pandemiebezogene Unterstützung beantragt haben, z. B. von Notfonds, Stiftungen oder Fördervereinen, bzw. aus bereits gestellten Anträgen keine weiteren Hilfen erwarten.

Bedürftigkeitsprüfung:
Um die Überbrückungshilfe zu erhalten, müsst Ihr erklären, warum Ihr Euch in einer pandemiebedingten Notlage befindet, belegt mit den entsprechenden Dokumenten. 

Erforderliche Unterlagen:

  • die Immatrikulationsbescheinigung Eurer Hochschule fürs Sommersemester 2020
  • Euer Personalausweis oder einen gleichwertigen Identitätsnachweis, zum Beispiel Reisepass mit Meldebescheinigung
  • eine Bankverbindung in Deutschland
  • Eure Erklärung, dass Ihr für den Monat, in welchem Ihr diese Überbrückungshilfe beantragt, keine weitere pandemiebezogene Unterstützung beantragt habt (zum Beispiel von Notfonds, Stiftungen oder Fördervereinen) bzw. aus bereits gestellten Anträgen keine weiteren Hilfen erwartet
  • Eure Erklärung, warum Ihr Euch in einer pandemiebedingten Notlage befindet, wenn vorhanden belegt mit den entsprechenden Dokumenten: 
    • Kündigung Eures Arbeitsverhältnisses durch den früheren Arbeitgeber;
    • Selbsterklärung zum Wegfall Eurer bisherigen Erwerbstätigkeit, 
    • oder eine Selbsterklärung, dass die familiäre Unterstützung pandemiebedingt weggefallen ist
  • die Kontoauszüge all Eurer Konten seit Februar oder März 2020, abhängig vom letzten Eingang Ihrer Einkünfte
    • Ihr dürft auf diesen Kontoauszügen nichts schwärzen, sonst gilt der Antrag als unvollständig. 
    • Entscheidend ist der Kontostand am Vortag der Antragstellung. Das heißt: Wenn Ihr den Antrag z. B. am 20. Juni 2020 stellt, ist der Kontostand vom 19. Juni 2020 relevant.
  • Eure Selbsterklärung, dass mit einem erfolgreichen Abschluss Eures Studiums zu rechnen ist.

Achtung: Die Überbrückungshilfe kann ab 16. Juni 2020 um 12 Uhr online beantragt werden. Aus technischen Gründen können wir die Anträge aber erst ab 29. Juni 2020 bearbeiten, prüfen, und Auszahlungen veranlassen. 

Die wichtigsten Fragen zur Überbrückungshilfe werden Euch hier auf der Seite des DSW beantwortet.

BMBF-Hotline zur Überbrückungshilfe:
Telefon:              0800 26 23 003
E-Mail:                ueberbrueckungshilfe-studierende(at)bmbf.bund.de

Tipps

Kontakt

Torsten Eckert

Sozialberater in der Verwaltung des Studentenwerkes

Tel: +49 345 6847520

t.eckert@studentenwerk-halle.de


Victoria Fitz

Sozialberaterin im Infopoint der Harzmensa

Tel: +49 345 29844913

v.fitz@studentenwerk-halle.de

Ort

Studentenwerk Halle - Verwaltung

Wolfgang-Langenbeck-Str. 5
06120 Halle

Google Maps

Studentische Hilfskraft gesucht

Wir suchen zum 1. Oktober 2020 eine neue studentische Hilfskraft für unsere Cafebar Steintor-Campus. Interesse? Alle Infos findest Du unter Studentenwerk Halle > Über uns > Jobs.

Fragen zum Studium? Lars hilft Dir!

Nie wieder Euer Lieblingsessen verpassen!

YUMMY - Your Useful Mensa MemorY: Einfach eine Erinnerung für Eure Lieblingsessen anlegen und bequem per E-Mail informiert werden, wenn diese in Euren Lieblingsmensen angeboten werden. www.meine-mensa.de